Gerrit Visser (1894-1942)


Gerrit Visser (1894-1942)

20,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 1,25 kg


Andreas Pflock, Gerrit Visser (1894-1942) - Von Hengelo nach Wewelsburg - Van Hengelo naar Wewelsburg, Lebensstationen und Briefe des niederländischen Gewerkschafters aus nationalsozialistischer Gefangenschaft - Levensloop en brieven van de Nederlandse vakbondsman uit het nationaal-socialistische gevangenschap. Niederländisch-Deutsch (2005). 279 Seiten, 67 Photos, fester Einband.

Inmitten zahlreicher Sammlungsstücke im Archiv des Kreismuseums Wewelsburg birgt eine Mappe den schriftlichen Nachlass des am 14. Juni 1942 im KZ Niederhagen ermordeten niederländischen Gewerkschafters Gerrit Visser: Briefe aus dem Polizeilichen Durchgangslager Schoorl, dem Polizeigefängnis in Scheveningen, dem KZ Sachsenhausen und dem KZ Niederhagen. Die Schriftstücke dokumentieren in einer für die Forschung zur Geschichte der Häftlinge des Lagers Niederhagen bisher einzigartigen geschlossenen Überlieferung den Weg eines Gefangenen durch Haftstätten und Lager. Sie ermöglichen den Einblick in die persönlichen Wahrnehmungen und Empfindungen Gerrit Vissers und bezeugen eines von etwa 1.290 Schicksalen im Lager Niederhagen ermordeter Menschen.

Mit diesem Buch sind die Briefe Gerrit Vissers erstmals einer breiten niederländischen und deutschen Öffentlichkeit zugänglich. Die Ergebnisse intensiver Recherchen in deutschen und niederländischen Archiven ordnen die Schriftstücke in historische und persönliche Zusammenhänge ein, um auf diese Weise eine Annäherung an die Person Gerrit Vissers und sein schriftliches Vermächtnis zu erleichtern. Erstmals werden dabei Informationen über nationalsozialistische Haftstätten in den Niederlanden für einen deutschsprachigen Leserkreis zugänglich gemacht.

Diese Kategorie durchsuchen: Geschichte